Bald sind zwei Jahre vergangen, seit unsere Welt grundlegend auf den Kopf gestellt wurde. Was haben wir mitgenommen? Nun, zum einen sich darauf zu besinnen, worauf es wirklich ankommt. Zum anderen, dass es so vieles gibt, wofür wir dankbar sein können. Dass man des Öfteren einen Blick nach links und rechts werfen sollte. Dass es noch andere Dinge auf der Welt gibt, als die Pandemie. Und auch, dass manchmal alles zusammenkommt.

Hauner Verein

So sehr wir es uns wünschen würden, doch leider kommt nicht jedes Kind gesund zur Welt. Gleich zwei unserer Mitarbeiter teilen das Schicksal, mit ihren Kindern regelmäßig Behandlungen und damit verbundene Klinikaufenthalte durchstehen zu müssen. Das Haunersche Kinderspital in München leistet dabei sowohl fachlich als auch zwischenmenschlich exzellente Arbeit.

Wir richten unsere Spende an den Hauner Verein, der die Kinder der Haunerschen in Form von medizinisch-therapeutischen Geräten, Therapien und vielen weiteren Förderungen unterstützt.

Sonderfonds für Hochwasseropfer
der BürgerStiftung Düsseldorf

Mitte des Jahres, als man im Hinblick auf die Pandemie gerade einmal etwas durchatmen wollte, kam es in Deutschland zur Hochwasser-Katastrophe. Und spätestens als die ersten Kollegen aus dem Düsseldorfer Büro sich für den Tag abmeldeten, weil Keller vollgelaufen waren und Familien und Bekannte aufgenommen werden mussten, war hier allen der Ernst der Lage bewusst.

Unsere Spende richtet sich an die BürgerStiftung Düsseldorf mit dem Sonderfonds für Hochwasseropfer. Hier erhalten Betroffene schnell und unbürokratisch Hilfe.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2022.